Die Kirchenorte:

Gemeinsam auf dem Weg zur Krippe

Unter diesem Motto hatte die Kapellengemeinde St. Aloisius in Beul  am Sonntag, dem 05.01.2020, zum Krippennachmittag eingeladen. In liebevoller Eigenarbeit war im Dezember während der Adventszeit eine schöne Krippenlandschaft entstanden. Die zahlreichen Besucher konnten jetzt das Kind in der Krippe bewundern, aber auch Maria und Josef sowie die Hirten als seine ersten Gäste. Jedes Jahr erstrahlt nach immer wieder neuen Ideen der Krippenbauer das Weihnachtsgeschehen in besonderer Weise. Pünktlich zum Dreikönigstag und zum Krippensingen waren die Weisen aus dem Morgenland eingetroffen. Sie hatten in diesem Jahr sogar ein großes neues Kamel mitgebracht, das textlich besondere Beachtung fand. Um 14.30 Uhr  fanden sich die Kirchenchöre von Altenkirchen und Beul und auch die Singegemeinschaft Busenhausen zum traditionellen Krippensingen in der Kapelle ein. Es sollte somit ein ökumenisches und gemeindeverbindendes Ereignis werden. Man konnte auch erfreulich viele Gäste aus Nah und Fern begrüßen. Unter der Leitung von Herrn Harald Gerhards und Herrn Thorsten Schmehr erklangen von allen Chören bekannte und moderne Krippen- und Weihnachtslieder. Als Solist konnte Axel Hain  mit der Weise „Alto E Glorioso Dio“ von Marco Frisina die Zuhörer erfreuen. Auch die Gäste stimmten in vielen Gemeindeliedern mit ein. Schwester Barbara Schulenberg, Gabi Kreuser und Markus Fink sprachen dazu verbindende meditative Texte.                                      

Im Anschluss an das Krippensingen lud die Gemeinde im Pfarrsaal die Besucher zu Kaffee und Kuchen ein.

 

 

Gottesdienst in St. Aloisius Beul

Samstags, 16.30 Uhr, Hl Messe

 

Änderungen entnehmen Sie bitte den aktuellen Gemeindenachrichten.